Den Garten winterfest machen mit Gartengeräten von MAKITA | ATALA Blog | Über ATALA | Atala Fliesen- und Sanitärhandel Berlin

Den Garten winterfest machen mit Gartengeräten von MAKITA

Heute ist der 3. Oktober, die Bäume haben bereits ihr Blätterkleid verfärbt und der erste Frost kommt mit großen Schritten: Zeit den Garten winterfest zu machen. Was alles zu tun ist und was dabei zu beachten ist erfahrt Ihr hier.

 

makita_gartenger-te_pano

Der Oktober ist der perfekte Monat, um den Garten für den Winter vorzubereiten. Die Sonne lacht, ein bisschen Sommerwärme ist noch übrig und Frost gab es meist auch noch nicht. So macht die Gartenarbeit richtig Spaß. Dennoch gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, damit der Garten und alle tolle Pflanzen im Frühjahr wieder in voller Pracht erblühen.

1. Herbstschnitt

Jetzt im Herbst ist die perfekte Zeit gekommen, um Sträucher, Bäume und Stauden zu beschneiden. Dabei gibt es einige Dinge zu beachten, damit der Garten im Frühjahr wieder prachtvoll grünt.

 

makita-heckenschere8

1.1 Sträucher und Bäume

Generell gilt: Strauchschnitt sorgt dafür, dass die jungen Triebe im kommenden Frühling genug Energie bekommen und diese nicht an die kranken Äste verteilt wird. Dazu sollte man aber die Äste nicht zu kurz abschneiden. Prachtstauden beispielsweise können bis auf eine Handbreit zurechtgestutzt werden.

Beim Schnitt vom Pflanzen mit Laub sollte man bis zum Ende des Laubfalls mit dem Beschneiden warten. Dann kann bis zum jungen Trieb gekürzt werden. Außerdem sollten vor dem Frost noch alle Blätter entfernt werden, die nicht von alleine abgefallen sind.

Rosen sind etwas spezieller zu behandeln. So ist es wichtig, dass diese nur etwa 1/3 vor dem Winter gekürzt und anschließend angehäufelt werden (beispielsweise mit Mulch oder Erde). Erst im Frühjahr erfolgt der richtige Zuschnitt.

 

 

1.2 Hecken

Auch Hecken müssen entsprechend zum Winter vorbereitet und beschnitten werden. Dabei ist zu beachten, dass dies bis spätestens Anfang Oktober erfolgt. Also wer es noch nicht getan hat: jetzt schnell sein. Wunderbar in Form bringen kann man Hecken mit Heckenscheren von Makita. Die Akkuversion der Heckenscheren ermöglicht sogar ein Schneiden ohne lästiges Kabel. Es gilt, dass Hecken nur dünner und kleiner geschnitten werden sollten. Ende Oktober ist der Heckenschnitt zu spät, dann sollte man den Winter überdauern und sich erst wieder im Frühjahr der Hecke widmen.

 

makita-rasenm-her10

2. Rasen

Nicht nur Bäume, Sträucher und Hecken wollen vor dem Winter noch einmal gut gepflegt werden. Auch der Rasen sollte vor dem ersten Frost winterfest gemacht werden. Auch hier können wir wieder auf einen Rasenmäher von Makita zurückgreifen. Neben dem klassischen Elektro-Rasenmäher und dem schweren Benzinrasenmäher gibt es auch einen Makita Rasenmäher mit Akkubetrieb. Dieser wird mit zwei 18V Akkus bestückt und ist die freie und gleichzeitig leise Variante gegenüber den anderen beiden genannten Rasenmähern.

Wichtig für eine gesunde Überwinterung des Rasens ist, dass kein Laub mehr darauf zu finden ist. Unter Laub können Pilze und Schimmel gedeihen und somit den Rasen langfristig schädigen. Es entstehen braune und kahle Stellen, die im Frühjahr unschön anzusehen sind.

Man sollte den Rasen etwas kürzer als gewöhnlich, aber nicht zu kurz mähen. Die optimale Überwinterungslänge liegt bei 4-6 Zentimetern. Anschließend sollte der Rasen noch mit Kalk oder Dünger versorgt werden. So ist auch eine Nährstoffzufuhr über den Winter gesichert.

 

3. Herbstlaub

Wie eben schon erwähnt gehört auch das Herbstlaub zu den Dingen, die bei der Gartenpflege für den Winter beachtet werden sollten. Da mit dem ersten Frost nochmal ein Großteil des Laubs abfällt, sollte man bis dahin mit dem Entfernen des Laubs warten. Wer sich jedoch um Wege kümmern muss, sollte das Laub mit einem Rechen entfernen. Noch besser geht dies natürlich mit einem Laubbläser oder Laubsauger.

Wie schon bei dem Punkt der Rasenpflege erwähnt, sollte das Laub komplett vom Rasen entfernt werden. So vermeidet man kahle Stellen. Auf Beeten und unter Bäumen kann das Laub jedoch liegen bleiben. Neben dem Frostschutz sorgt es auch für einen tollen Lebensraum für Tiere. Wer genügend Platz im Garten hat kann auch einen Laubhaufen auftürmen. Igel mögen diese Art von Winterquartier besonders gerne.

Ein weiteres wichtiges To-Do ist das Entfernen des Laubs aus der Dachrinne. So schützt man diese vor unerwünschtem Verstopfen.

 

4. Häckseln

Der Strauchschnitt, welcher beim Beschneiden von Sträuchern, Bäumen und Hecken übrig bleibt, sollte anschließend gehäckselt werden. Auch dafür haben wir einen Häcksler von Makita im Angebot. Das fertige Häckselgut lässt sich super als Mulch verwenden. So kann man es ebenfalls auf Beete oder unter Sträucher streuen und diese vor Frost schützen.

 

5.Gartengeräte winterfest machen

Nachdem alle Gartenarbeiten erledigt sind, sollten natürlich auch die Gartengeräte winterfest gemacht werden. Rasenmäher gibt man am besten in eine Werkstatt Eures Vertrauens. Über den Winter können die Schneidblätter wieder ordentlich geschärft werden. Besonders beachten sollte man auch die Pflege der Benzinrasenmäher. Diese müssen wie ein Auto auch zur Inspektion, es muss ein Ölwechsel gemacht werden und auch hier sollten die Schneiden geschliffen werden. Alle anderen Gartengeräte aus Metall säubert man gründlich und reibt sie anschließend mit einem in Öl getränkten Tuch ein. So können sie gut überwintern und sind im Frühjahr wieder voll einsatzfähig.

Wir hoffen, dass wir Euch mit diesen Tipps und Tricks bei dem Vorbereiten des Gartens für den Winter helfen konnten und wünschen Euch einen schönen und erfolgreichen Start in den Oktober.

Euer Team vom ATALA Onlineshop

 

Checkliste:

 

  • Prachtstauden bis Handbreit runterschneiden

  • Rosen: leicht im Herbst, im Frühjahr dann richtig schneiden

  • Ahorn, Walnuss und Birke nach Mitte November nicht mehr schneiden!

  • Lange Äste über jungem Trieb abschneiden

  • abgestorbene Blätter entfernen

  • Hecken früh im Oktober schneiden, Ende Oktober zu spät

  • vor dem ersten Frost: Rasen winterfest machen

  • Rasen auf ca. 4-6 cm zuschneiden

  • Rasen düngen oder kalken

  • Laub auf Rasen entfernen

  • Dachrinne sauber machen

  • Strauchschnitt häckseln

  • Häckselgut als Mulch verwenden

  • Rasenmäher schleifen

  • Benzinrasenmäher zur Inspektion bringen, Ölwechsel, schleifen

  • Gartengeräte säubern und ölen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.